Samstag, 5. Februar 2011

Rubrik-Antworten: Johanna Elberskirchen, MVA Bonn, ELSA & Hoffmanns Blau

So hier nun wieder die ein oder andere Antwort zu Fragen, die sich auf meinen Spaziergängen ergeben haben.

Johanna Elberskirchen die 1864 in Bonn in der Sternstraße geboren wurde ist 1943 wohl eines natürlichen Todes gestorben. Auch wenn ihre Biografie auf etwas anderes hindeuten könnte.
Sie war eine feministische Schriftstellerin die mit ihrer Lebensgefährtin in Rüdersdorf bei Berlin eine homöopathische Heilpraxis betrieb. Zudem war sie in der SPD engagiert,
An der Sternstraße 37 ist eine Gedenktafel angebracht.












In der Müllverbrennungsanlage (MVA) in Bonn werden jährlich 502.000 Megawattstunden Dampf aus dem Hausmüll produziert. Das ergibt ca. 90 Millionen Kilowattstunden Strom und ca. 200. 000 Kilowattstunden Fernwärme ausreichend für 10.000 bis 20.000 Haushalte.
MVA Bonn 1992 eröffnet
























Die Abkürzung ELSA für den Bonner Teilchenbeschleuniger in der Nußallee steht für Elektronen-Stretcher-Anlage. Mehr dazu finden Sie hier

Die hellblaue Farbe des Arbeitsgerichtes im Kreuzbergweg 5 ist nach dem ersten Direktor Hoffmann benannt, hat aber nichts mit dem Produzenten für Gardinenwaschmittel Hoffmann zu tun. Dessen Logo ist rot-weiß, wenn auch einige Produkte blaue Farben aufweisen, das Blau entspricht nicht der Farbe des Gebäudes.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen