Donnerstag, 25. August 2011

Rubrik-Antworten: Stradonitz, Chinin im Beck's Bier, Vulkanier & Einwohner von Bad Godesberg

Der Ort Stradonitz liegt tatsächlich in Böhmen, genauer in Mittelböhmen im Bezirk Kladno dem heutigen Tschechien. Der Ort hat gerade mal 114 Einwohner. Der Name lautet auf Tschechisch Stradonice.

Bad Godesberg hat heutzutage 72.032 Einwohner (Stand 2010).

Ich habe leider noch keine zuverläßliche Quelle gefunden, die über den Chiningehalt im Beck's Bier Auskunft gibt, wohlgemerkt es handelt sich dabei um das Exportbier von der Brauerei Beck's aus Bremen.
Möglicherweise ist es früher tatsächlich mit Chinin versetzt worden, um es in den Tropen haltbar zu machen.
Einige Seeleute berichten dies.
Sollte jemand eine Quelle dazu haben, wäre ich sehr dankbar.

Beim Gruß der Vulkanier (Raunschiff Enterprise / Star Trek) handelt es sich um die Abwandlung des Aaronitischen Segen, welcher übrigens auch seit dem 16. Jahrhundert durch Martin Luther in die protestantische Kirche eingeführt worden ist. Der Schauspieler Leonard Simon Nimoy (Mr. Spock) hat diesen Gruß in die Serie gebracht, er ist jüdischer Herkunft, seine Eltern sind aus der Ukraine in die USA ausgewandert.
Den Segen findet man häufig auf Jüdischen Grabsteinen [da sind dann keine Vulkanier bestattet ;)]


1 Kommentar:

  1. Hy, ich bekam heute folgende Mail von Becks auf meine Anfrage, weil ein älterer Bekannter behauptet hat im Becks Export wäre immer noch Chinin drin.

    Hallo Herr R.,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    In der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg hat die Brauerei Beck & Co
    ausschließlich für den Export von Bier außerhalb Deutschlands
    produziert. Die Brauerei Beck & Co war eine der ersten Brauereien die
    moderne Techniken zur Haltbarmachung von Bier eingesetzt hat und Ihre
    Biere pasteurisiert hat. Die Herstellung von Bieren, die sehr lange
    haltbar waren, und der Export in den asiatischen und afrikanischen Raum
    hat wohl dazu beigetragen dieses Chinin Märchen in die Welt zu bringen.

    Wenn man Chinin in Bier geben würde, käme es zu einer Trübung, die
    deutlich sichtbar wäre, und die auch kein Verbraucher, sei es früher
    oder heute, akzeptieren würde.

    Bitte zögern Sie nicht, uns erneut zu kontaktieren, sollten Sie weitere
    Fragen haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Beck's Verbraucherservice

    AntwortenLöschen