Freitag, 15. Juni 2012

Rubrik-Antworten: Heuss-Grab, Kaiser-Konrad-Straße und erster Zebrastreifen

Das Grab von Theodor Heuss (1884 - 1963) dem ersten Bundespräsidenten befindet sich auf dem Stuttgarter Waldfriedhof.



















Die Kaiser-Konrad-Straße in Beuel ist nach König Konrad III. benannt, der zwar nie deutscher Kaiser geworden ist, aber eigentlich Kaiser werden sollte. Er ist nur 1152 auf dem Weg nach Rom in Bamberg verstorben. König Konrad III. hat 1151 die Doppelkirche in Schwarzrheindorf mit eingeweiht.
Die Straße wurde 1904 nach ihm benannt, zuvor hieß sie von 1898 bis 1904 Viandenstraße nach einem Bürger Vianden.



















Zebrastreifen gibt es seit den 50er Jahren in Deutschland und wohl auch in Bonn.
Der erste Zebrastreifen wurde 1952 in Berlin eingeführt, noch im selben Jahr folgte München.
In London gibt es diese Makierungen seit 1948.
Erst seit 1964 ist es Pflicht für Autofahrer an Zebrastreifen anzuhalten, wenn Fußgänger dort stehen.
Während es in Westdeutschland die blauen Hinweisschilder gibt und gab, wurden in der DDR eine Art Ampel mit gelb-schwarzen Streifen aufgestellt an Zebrastreifen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen