Mittwoch, 5. August 2015

Neue Stele für Zwangsarbeiter in Beuel

Die Beueler Initiative gegen Fremdenhass möchte auf dem Beueler Friedhof am Platanenweg eine Stele errichten für die Zwangarbeiter, die im Zweiten Weltkrieg in den Beueler Fabriken eingesetzt wurden. 40 Zwangarbeiter, vorwiegend aus Polen und der ehemaligen Sowjetunion, haben in Bonn, besonders in der Jutespinnerei, den Tod gefunden.
Eine Stele soll nun an das Schicksal erinnern.
Dafür werden noch Gelder gesammelt.
Bei Interesse können Sie sich gerne an Susanne Rohde wenden:
surohde@gmail.com

So sieht es bislang auf dem Friedhof am Platanenweg aus.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen