Samstag, 24. Juli 2010

Rubrik-Antworten: Fenster in der Nikolaus-Kirche (Kessenich), Poppelsdorf & St. Quirinus

Hier mal direkt wieder ein paar Antworten.

Die Fenster in der Nikolauskirche im Kessenich von 1891 sind allesamt nach dem 2. Weltkrieg angefertigt worden. Das Martins- und Marienfenster in der Apsis stammt von 1954/55 und ist ein Entwurf von Eduard Horst. Die anderen Fenster sind erst ab 1970 von Otto Lauterbach erstellt worden.

Der Ort Poppelsdorf findet erstmalig um das Jahr 1000 Erwähnung in den Güterverzeichnissen des Cassiusstiftes.

Der Heilige Sankt Quirinus, Namenspatron der Kirche in Dottendorf ist Quirinus von Neuss (gestorben 115 n.Chr.). 1649 gelangten aus Jülich Reliquien nach Dottendorf und Quirinus löste den Heiligen Stephanus als Namnespatron ab. Quirinus gilt in Neuss als Stadtheiliger und natürlich auch als Patron. Er ist weiterhin Patron der Pferde, Rinder und Ritter und wird gegen Bein- und Fußleiden, Gicht, Lähmung, Eitergeschwüre, Hautausschlag, Pest, Ohrenschmerzen, Kropf, Fisteln, Knochenfraß, Pocken und Pferdekrankheiten angerufen.
Somit kann eine gewisse Tradition festgehalten wrden, schließlich ist Stephanus u.a. der Patron der Pferdeknechte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen