Ringelnatzens Bumerang - Lesung

Ringelnatzens Bumerang
und andere Schelmereien
Die Joachim Ringelnatz-Lesung
mit Larissa Laë (Künstlerin / Schauspielerin)
& Rainer SELmanN (Historiker / Berufsspaziergänger)


Aktueller Termin


27.11. 2018 Dienstag 19.30 Uhr
Ort:

Theatergemeinde Bonn
Bonner Talweg 10
 53113 Bonn
 Eintritt 15 Euro
Anmeldung unter
info@tg-bonn.de
 

Eine literarisch-biographische Reise

Joachim Ringelnatz (1883 – 1934),
in einem kleinen Städtchen in Sachsen zur Welt gekommen, hieß Hans Gustav Bötticher. Als berufener Artist, erbte er das Künstlerische, entbehrte allerdings jeder Mutterliebe. So brachte er es zum Schulrüpel ersten Ranges und zum doppelten Sitzenbleiber, da ihm Dunkelmenschen suspekt waren. Fortan fuhr er zur See und verirrte sich im Dschungel von Britisch-Honduras. Trank sich durch die englische Ortschaft Hull und erschien als Kalif von Bagdad in Eltville. Als Wahrsagerin schaute er mit Huren in die Zukunft und dekorierte ein Schaufenster unorthodox. Kriegsbegeistert schwand eine Illusion, so wurde aus Bötticher Ringelnatz, was keinerlei Bedeutung hat. Er heiratete seine lichte Lehrerin, wurde Schwarzmieter und schwindsüchtig. Durch Ehrgeiz spukt er heute in einem Wurzener Gässchen und liegt in Berlin unter Muschelkalk.

"Wer hat soviel Achtung und Liebe vor fremden Leben, vor der fremden Fülle, der Wichtigkeit des andern, der Mikrokosmen der andern...?" (Kurt Tucholsky über seinen Freund Ringelnatz).


Buchung für Gruppen unter

www.kultnews.de   0228 / 697682


möglich.

Wir bringen die Technik mit, Sie stellen den Raum.
Preise auf Anfrage


Presse (Katja Pohl - OVZ)