Donnerstag, 29. März 2012

Rubrik-Antworten: Kunst von Elisabeth Bäumer-Oehlerich & Studentenverbindung Hansea

Die Türgriffe in der "blauen Grotte" der Bonner Universität sind 1958 von der Künstlerin Elisabeth Bäumer-Oehlerich gestaltet worden. Diese Figuren zeigen, dem Kunsthistoriker Heinrich Lützeler zufolge, die Gebärden des Studierens, z.B. Rufen (wie unten im Bild) oder Hören.

















1910 ist an der Poppelsdorfer Allee Ecke Baumschulallee das "Arenzsche Schlößchen" abgerissen worden. Dieses im Stile der Rheinromantik gebaute Gebäude war das Privathaus von Johann Arenz, dem Besitzer des Bonner Wasserwerkes. Herr Arenz verkaufte sein Haus an die Corpsverbindung Hansea. Diese 1849 in Bonn wiedergegründete schlagende Corpsverbindung fand das Haus nicht zeitgemäß und ersetzte es durch dieses Vebindungshaus:


















Dieses Verbindungshaus ist im Zweiten Weltkrieg zerstört worden.
Heute ist der Sitz der Hansea Bonn in der Kaufmannstraße 67.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen