Montag, 21. Mai 2012

BONN, ein Stück Heimat mit Rainer SELmanN am 29.05. Dienstag 19.30 Uhr im Theater der GaLarie Laë

Bonn, ein Stück Heimat

Vortrag von und mit Rainer SELmanN

begleiten Sie den Historiker und Berufsspaziergänger Rainer SELmanN auf einer virtuellen Zeitreise
und begegnen Sie Bonnerinnen und Bonnern
wie Simón Bolívar, Evita Perón, Leoparden und der Mauerraute
Sie werden natürlich auch 
Adenauer, Beethoven und die Kurfürsten treffen
in einer amüsanten Stunde mit Geschichten aus über 2000 Jahren 

Verlauf der Zeitreise:
11.v. Chr.: Die umstrittenen 2000 Jahre
79 n. Chr.: Man versteht nur barbarbar
410:   Was heißt hier Bonn?
691:   Münster, eine Kirche auf Legenden gebaut
722:   Wotan wird heimisch
1151: Doppelkirche und der falsche Kaiser
1288: Bonner Asyl
1583: Eine fatale Hochzeit
1689: Brandenburg in Bonn
1745: Clemens August und die Globalisierung
1784: Land unter
1794: Der Franzose kommt!
1818: Köln ist zu katholisch
1898: Verbunden – nicht immer in Freundschaft
1944: Der totale Krieg
1948: Eine Giraffe zum Geburtstag
1955: Odyssee einer Dame
1958: Adenauers Löwe
1967: Wenn Autos nicht mehr fahren
1979: Die Verkürzung von Straßen und Namen
1993: Von Wasser und Werken


29. Mai 2012 Dienstag 19.30 Uhr Einlass: 19 Uhr

Ort: Theater der GaLarie Laë
Heisterbacherhofstr. 1, 53111 Bonn
Eintritt: 10 Euro  Abenkasse oder unter Bonnticket

weitere Termine:
27.09.2012 Donnerstag 19.30 Uhr
Theater der GaLarie Laë, Heisterbacherhofstr. 1, 53111 Bonn
Eintritt: 10 Euro (AK oder Bonnticket)

 28.01.2013 Montag 20 Uhr 
Bad Godesberger Kunstverein
Burgstraße 85, 53177 Bonn
Eintritt frei (um Spende wird gebeten)

Sonntag, 20. Mai 2012

Rubrik-Antworten: Thomann, Adelheid von Vilich, Burg Lede & St. Aegidius

Seit langer Zeit nun hier mal ein paar wenige Antworten auf Fragen bei meinen Spaziergängen.
Da ich zur Zeit sehr beschäftigt bin, kommen leider einige dieser Fragen zu kurz oder werden ohne Absicht gar nicht beantwortet.

Zunächst einmal gibt es gar keine Straße in Bonn für den großen Südstadtarchitekten Paul Richard Thomann (1827 - 1873). Thomann stammte aus Niederschlesien und wohnte selbst in Bonn auf der Poppelsdorfer Allee. Seine bekanntesten Bauten dürften das erste Haus der Weberstraße und die Villa Prieger am Rheinufer von 1865 sein. Er ist heute auf dem Alten Friedhof von Bonn beigesetzt.
Als Straße gibt es in Bonn lediglich die Thomastraße, diese ist aber nach dem Bonner Architekten Karl Thoma (1857 - 1923) benannt. Karl Thoma ist besonders in Horrem bekannt, da er das Anwesen der Grafen Berghe von Trips neugestaltet hat.

Paul Richard Thomann

























 Adelheid von Vilich ist 1015 verstorben und galt als wundertätig (Entdeckung der Quelle im heutigen Pützchen um das Jahr 1000). Seit dem Jahr 1966 ist sie Heilige, nach der Heiligsprechung durch Papst Paul VI. Seit einigen Jahren ist sie nun auch Stadtheilige von Bonn zusammen mt Cassius und Florentius.

Das Eingangsportal zur Burg Lede ist 1904 dort durch Otto Weinlig angebracht worden und stammt ursprünglich von einem Fronhof aus Oberdollendorf an der Grenze zu Niederdollendorf (nicht aus Heisterbach, wie verschiedentlich zu lesen ist). Zeitlich ist es in das 12 Jahrhundert zu verorten.

St. Aegidius ist einer der populärsten Heiligen, gerade im Mittelalter und taucht in Bonn und Umgebung beispielsweise in Form der St.Aegidius-Kapelle und Kirche in Buschdorf auf. Oder im Ortsnamen Aegdienberg.
Aegidius wurde 640 in Athen geboren und verstarb 720 in Südfrankreich, er gilt als einer der 14 Nothelfer.
Ist der einzige Nicht-Märtyrer. Er hilft bei der Beichte und stillenden Müttern.

 

Freitag, 18. Mai 2012

Open Stage u.a. mit Rainer SELmanN am 26.05. im Theater der GaLarie Laë

Am 26.05. 2012 Samstag findet im Theater der GaLarie Laë (Heisterbacherhofstr.1, 53111 Bonn) ab 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) die Open Stage (Bühne für Kleinkunst) statt.
Ich kann diese nicht nur empfehlen, weil ich selbst (Rainer SELmanN) auftrete, sondern weil es immer ein großer Genuss ist, diese unterschiedlichen Künstlerinnen und Künstler zu erleben.
Von meiner Seite wird es eine Prinzen-Geschichte von de Schäl Sick geben und noch so ein bißchen aus den Bonner Absurditäten.
Moderiert wird der Abend wie immer von der großartigen Larissa Laë.

Weitere Infos unter www.leben-ist-freude.de 


Tatsachen & Legenden nicht am 19.05!!! Fehlinformation der Stadt Bonn

Ich möchte mich bei allen entschuldigen, die eventuell die Angaben über den Spaziergang "Tatsachen & Legenden" unter www.bonn.de gefunden haben. Dieser Spaziergang findet nicht statt!!!
Die Angaben sind schlichtweg falsch und stammen nicht von mir.
Beschwerden daher bitte an die Stadt Bonn.

Der nächste Spaziergang "Tatsachen & Legenden" findet am 27. Juni 2012  Mittwoch 11.30 Uhr statt.

Mittwoch, 9. Mai 2012

BONN, EIN STÜCK HEIMAT eine virtuelle Zeitreise am 14.05. Montag 19 Uhr bei Bonn on Wheels

Am Montag den 14.05. 2012 können Sie ab 19 Uhr mit mir (Rainer SELmanN) eine virtuelle Zeitreise durch Geschichten aus 2000 Jahren Bonn unternehmen.

Das Ganze findet statt in der Segway-Halle von Bonn on Wheels (Pfaffenweg 15, 53227 Bonn-Beuel).

Der Eintritt beträgt 10 Euro an der Abendkasse.

Es besteht an diesem Abend auch die einmalige Gelegenheit für den geringen Aufpreis von 8 Euro ein Segway-Fahrtraining (Indoor) zu bekommen. Das Taining startet um 18 Uhr bzw. nach der Zeitreise (Vortrag).


„Bonn, ein Stück Heimat“ ist eine virtuelle Zeitreise durch Geschichten aus 2000 Jahren Bonn.

Begleiten Sie den Historiker und Berufsspaziergänger Rainer SELmanN auf dieser Reise und begegnen Sie Bonnerinnen und Bonnern wie Simón Bolívar, Evita Perón, Leoparden und der Mauerraute. Sie werden natürlich auch Adenauer, Beethoven und die Kurfürsten treffen
in einer amüsanten Stunde mit Geschichten aus über 2000 Jahren

Zum Verlauf der Zeitreise:
11.v. Chr.: Die umstrittenen 2000 Jahre
79 n. Chr.: Man versteht nur barbarbar
410: Was heißt hier Bonn?
691: Münster, eine Kirche auf Legenden gebaut
722: Wotan wird heimisch
1151: Doppelkirche und der falsche Kaiser
1288: Bonner Asyl
1583: Eine fatale Hochzeit
1689: Brandenburg in Bonn
1745: Clemens August und die Globalisierung
1784: Land unter
1794: Der Franzose kommt!
1818: Köln ist zu katholisch
1898: Verbunden – nicht immer in Freundschaft
1944: Der totale Krieg
1948: Eine Giraffe zum Geburtstag
1955: Odyssee einer Dame
1958: Adenauers Löwe
1967: Wenn Autos nicht mehr fahren
1979: Die Verkürzung von Straßen und Namen
1993: Von Wasser und Werken

















weitere Termine:
29.05. 2012 Dienstag       19.30 Uhr (Theater der GaLarie Laë)
27.09. 2012 Donnerstag  19.30 Uhr (Theater der GaLarie Laë)
28.01. 2013 Montag         20 Uhr (Kunstverein Bad Godesberg)

sowie die Vorträge
"Wenn Tote länger leben...
48 Bonner Friedhöfe oder wo man sonst noch tot sein kann"
18.10. 2012 Donnerstag 19.30 Uhr (Theater der GaLarie Laë)

"Her(t)zensache - Die Drei von der Wissenschaft"
10.01. 2013 Donnerstag  19 Uhr (Deutsches Museum Bonn)
 

Donnerstag, 3. Mai 2012

Brigitta Zeumer zu Gast in der GaLarie Laë 06.05.2012 16 Uhr

Sonntag, 06.05.2012, 16 Uhr 
GaLarie Laë, Heisterbacherhofstr. 1, 53111 Bonn

Künstlerin im Dialog: Birgitta Zeumer
Die Künstlerin wird im Rahmen eines kleinen Sektempfanges über ihren ungewöhnlichen künstlerischen Werdegang erzählen, der sie und ihre Werke vom Kaiserpalast in China bis in alle Welt gelangen lies. Über den starken Wandel, den ihre künstlerische Arbeit im Laufe der Jahre erfahren hat. Über ihre Ideen und Gedanken hinter den Bildern. Im regen Dialog mit den Gästen bietet sich Gelegenheit eine ganz besondere Persönlichkeit und eine der großen zeitgenössischen deutschen Künstlerinnen näher kennenzulernen. (Eintritt frei)