Donnerstag, 2. April 2015

April, April -- Monaco statt Brasilien

Bei der Botschaft des Monats war der Auftakt direkt ein Aprilscherz:

Natürlich ist es nicht die Botschaft von Brasilien.
Auf dem Bild ist die ehemalige Residenz des Botschafters von Monaco zu sehen.
Brunnenallee 17 in Bad Godesberg.
Von 1992 bis 2001 war die Villa in monegassischem Besitz.
Erbaut wurde das Haus 1870.
Einer seiner Bewohner war der "Trompeter von Köln" Reinhold Fellenberg (1848 - 1912).
Dieser Kölner Stabstrompeter stammte gebürtig aus Schlesien und hat sich von 1906 -1912 seiner Altersruhesitz an der Brunnenallee in Godesberg zugelegt.
Die Brunnenallee ist übrigens 1790 als Zugang zum Draitschbrunnen angelegt worden und ist von dem Gartenarchitekten Peter Joseph Lenné gestaltet.
Reinhold Fellenberg ist auf dem Burgfriedhof in Bad Godesberg beigesetzt.
Sein bekanntestes Stück ist sicher die Hymne der Roten Funken "Ritsch, ratsch de Botz kapott".
Vor 1992 hatte Monaco seine Residenz im Bonner Norden gegenüber vom Biergarten Schänzchen.
Und warum nun die brasilianische Fahne?
Nun seit 2003 ist die Villa in Privatbesitz und trägt den Namen Villa d'Esta, nach der Eigentümerin Esta Maria Sedlmayr. Diese betreibt dort eine Antiquitäten- und Kunsthandlung und ist Deutsch-Brasilianerin.
Die meisten ehemaligen Botschaften, Konsulate oder Residenzen haben heute immer noch die Fahnenmasten.
Übrigens hier können Sie mal einen Blick ins Haus werfen Villa d'Esta 
Frau Sedlmayr nutzt ihre Villa auch als Airbnb

Villa d'Esta

Grab von Fellenberg

Reinhold Fellenberg

Fürstentum Monaco



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen