Donnerstag, 16. April 2015

Ergänzung Nordfriedhof: Kindergräber und Tot- / Fehlgeburten

Auf dem Nordfriedhof in Bonn-Auerberg gibt es diverse Bestattungsformen.
Das Kindergräbrerfeld im "alten Teil" ist zum Teil abgeräumt worden, dabei ist auch folgendes Grab verschwunden



Das kleine Mädchen ist in Moskau / Sowjetunion geboren und kam mit ihren Eltern Ende der 80er Jahre nach Bonn, da es an Leukämie erkrankt war. Sie ist die Tochter einer Russin und eines Afrikaners. Die Eltern haben nach dem Tod des Kindes Bonn verlassen und sind nach Montreal / Kanada gezogen.


Das sogenannte Sterntalerfeld ist ein Ort für Tot- und Fehlgeburten. Dieser existiert seit 20001 und wird zunehmend von den Eltern angenommen.
Ab dem Gewicht von 500 Grmm beim Fötus spricht man von einer Totgeburt, diese muss mittlerweile bestattet werden, bei geringerem Gewicht ist es eine Fehlgeburt, die auch bestattet werden kann.

Bild ist ca. 8 Jahre alt, heute ist fast die Hälfte des Feldes belegt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen